Werwolf - Eine Restauration

Eiswind

- Fenrir ohne Namen sammelt Silber, gerät in Höhle: Geist des Zorns zeigt sich
- Fenrir greift Wand an, an der der Geist erschienen ist, und besiegt den Zorn
- Mehrere Erscheinungen tauchen auf, u.a. verwandelt sich der Ragabash namens Leif, der den Fenrir beim Silbersammeln begleitet, kurzzeitig in Vater des Fenrirs, fragt ihn: „Was hast du getan?“
- Fenrir hört das Heulen eines Wolfsrudels, das zur Jagd ruft
- Fenrir und Ragabash fliehen weiter auf dem Silberpfad
- Werwolf in Crinos kommt den beiden entgegen: „Ich liebe dich. Lass mich dir helfen!“ -> Mutter (Geist?) des Fenrirs streckt Hand aus, Fenrir nimmt sie und überwindet schwierige Stelle mit ihrer Unterstützung, Ragabash ebenfalls
- Zorn flüstert: „Du wirst mir nicht entkommen!“
- Fenrir und Ragabash sammeln weiter Silber
- Vater des Fenrirs taucht erneut auf. Fenrir erinnert sich, dass er Familie früh verlassen hat (Mutter war Werwölfin), Fenrir konnte den Ansprüchen des Vaters nicht gerecht werden; nach erster Verwandlung weggelaufen auf der Suche nach Anschluss
- Leif fragt Fenrir, wie er heißt, Fenrir antwortet, dass er es nicht weiß (Name: „Der-seinen-Namen-nicht-weiß“?)
- Erinnerungen des Fenrirs kehren langsam wieder, werden durch bestimmte Reize ausgelöst, sodass Erinnerung an früheres Leben Stück für Stück zurückkommt
- Stimme im Hinterkopf des Fenrirs: „Du wirst versagen, wieder einmal.“ Fenrir sieht und hört sich um, ein Didgeridoo erklingt in der Ferne
- Leif und Fenrir machen eine Pause unter einem Felsvorsprung
- Plötzlich wieder erscheinender Mutter-Geist bietet den beiden einen Platz und Trockenfleisch an, übergibt Fenrir den Beutel mit Rest von Proviant
- Kleine Schwester des Fenrirs steht auf dem Weg: „Warum hast du Papa das angetan?“, dreht sich um und rennt weg
- An Fenrir nagt der Zweifel des Versagens, lässt ihn nicht los
- Jagdgeheul, Vision eines Wolfes mit kleinen Crinos darum herum
- Fenrir kann durch Nebel nicht viel sehen, Weg wird wieder breiter. Es finden sich Crinos-Spuren
- Auf dem Weg steht ein Mann, der Fenrir provoziert: „Du hast keine Kraft, keinen Zorn etc.“
- Fenrir und Mann kämpfen, Fenrier fällt in Raserei, vertilgt den Mann (Fenrir als Sklave des Wyrms)
- Mutter-Geist wirft Fenrir vor, den Mann gegessen zu haben, ist traurig
- Fenrir verstört
- Ragabash und Fenrir kehren zum Schmied zurück
- Schmied fertigt die Klaive, benutzt Seil, um es in Klaive einzuarbeiten, da im Seil Geist enthalten ist
- Kurzschwert mit Hammerschlagoptik und Runen
- Schmied sagt, es ist sein zweitbestes Schwert
- Klaive und Fenrir finden sich
- Wölfe kehren über Portal zurück zur Septe, waren zwei Wochen in Realzeit unterwegs
- Rudel wieder vereint
- Der-seinen-Namen-nicht-kennt wird von Maris Tuukka in Empfang genommen
- Wölfe aus der Dunkelheit nehmen Keinen-Namen in Rudel auf
- Schmied, Name: Riku Rami, Erebus (Silberflüsse, in die die Garou eingetaucht werden, um zu leiden und Vergebung zu erlangen), Werk ist ihm wichtiger als Gaia und die Garou, Wendigo, womöglich einer der besten Schmiede der Neuzeit, folgt Ilmarinens Erbe
- Klaive heißt „Eiswind“, mit Sinnspruch „Meine Feinde mögen vergehen“ und eingravierten Runen
- Erweitertes Rudel mit Keinem-Namen versucht, sich zu finden, und geht gemeinsam jagen

Comments

Dominic_ Lucky_

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.